An dieser Stelle - wahllos und ohne Wertung - einige markante Konzerte und Veranstaltungen der Vergangenheit.

 

Am 10.09.2017 gastierte das Leipziger Duo „Presto“ erstmals in Kostheim. Das Duo, bestehend aus  Alexander Pfeifer (Trompete) und Bernhard Vit (Orgel) begeisterte mit seiner „Musikalischen Reise vom Barock bis in die Gegenwart“.

Der franz. Orgelvirtuose Prof. SALIQUE zu Gast in St. Kilian.

Mai 2017

„Cornelius Brass“ begeisterte beim traditionellen Weihnachtlichen Bläserkonzert 2016mit Werken von Bach, Händel, Monteverdi, sowie traditionellen und modernen Weihnachtsliedern.

Mit Gott unter allen Menschen - „Best of“ 20 Jahre Rückenwind

Unter diesem Titel ludt „Rückenwind“, die Musik- und Gesangsgruppe der Gemeindereferent/innen in der Diözese Mainz, am Sonntag, 13. November 2016 zu einem geistlichen Konzert in die Pfarrkirche St. Kilian ein. 

Bläserquintett "Rheinblech" am 20.12.2015
Zum traditionellen Weihnachtskonzert lud der Konzertkreis St. Kilian in die Kilians-Kirche ein. In diesem Jahr war das Blechbläserensemble "Rheinblech“ zu Gast.

Die fünf Musiker aus Rheinhessen beeindruckten mit festlichen und glanzvollen Klängen, hervorragend gespielt. Bei dieser Bläsermusik aus mehreren Epochen mit ansprechender Moderation und in adventlichem Ambiente hielt es die Zuhörer zum Schluss nicht mehr auf den Sitzen. Thomas Niklaus vom Konzertkreis dankte Rheinblech, bestehend aus Christian Follmann, Trompete; Benedikt Stumpf, Horn; Thomas Sassenroth, Posaune; Matthias Schütz, Tuba und Michael Wiesner, Trompete.

25.10.2015

In einem weiteren Konzert des Konzertkreises von St. Kilian fanden sich am letzten Sonntag Orgel und Flöte zusammen. Mit dem Duo

„Horizontal/Vertikal“

bewiesen Katrin Heller und Szilvia Tóth, dass dies hiervorragend harmoniert. Beginnend mit der „Sonate für Flöte und obligates Cembalo“, ganz klassisch, über die „Fugue sur le nom D’Alain von Maurice Duruflé, bei dem die Flöte Pause hatte und „Trois Mouvements pour Flûte et Orgue“ von Jehan Alain. Die „Sonata da chiesa“ von Frank  Martin, geschaffen in der Zeit des 2. Weltkriegs, verbreitete mit teilweise düsterer Stimmung den unerbittlichen Charakter dieses Werkes.

„Versöhnlicher“ darauf eine Eigenkomposition von Katrin Heller: „Lullaby“. Und zum Schluss die „Sonate für Flöte und Orgel“ von Francis Poulenc, die ebenfalls hervorragend dargeboten wurde und die Künstlerinnen natürlich nicht um eine Zugabe herumkommen ließen.

Orgelkonzert mit Christoph Brückner am 1. März 2015. Er kommentiert selbst mit einem Gedicht:

"am sonntag  dem 1. märz durfte ich spielen die kilians-orgel mit leib, seele, herz.
ein orgelkonzert ist hier einfach immer einen besuch wert.
also logisch:  ab nach kostheim, da ist man/frau im bistum mainz voll daheim.
der anlass war das jubiläumsjahr "zehn" :
gerechnet von 2005 bis 2015 wie jetzt gescheh´n.
 
erbaut aus endingen im badischen weinland
ist diese orgel in kostheim geschätzt und  wohlbekannt.
fischer und krämer um dem kind einen namen zu geben,
dieser sorgt für leistung und qualität im leben.
romantisch ist das klangideal,
für musik mit nuancen, nicht mit dem lineal.
"klangschattierung" um es auf den punkt zu bringen,
so heißt das zauberwort vor allen dingen.
klang-verschmelzung und -verdichtung
zeigen des konzepts bewährte richtung.
diese orgel mit gespür für laut und leis,
bekommt von mir den 1. preis.
darum lautet mein prädikat am schluss:
dieses instrument man gesehen und gehört haben MUSS.
vielen dank an den kirchenmusikkreis:
mit bester organisation zeigt sich: ohne fleiß kein preis.
10 jahre jubiläum - eine eher kurze zeit,
doch aus ideen sind gewordene realität und wirklichkeit.
Idealismus, ausdauer, beharrlichkeit
heißt das erfolgsrezept: alles zu seiner zeit.
herrn thomas niklaus + team sagt hierfür besten dank:
von mister "CB" von der orgelbank.
wer ist der CB ?
der choral brezel.

Ein echter Knüller war das Konzert mit "Harmonic Brass" aus München am 21.12.2014. Wer das nicht besucht hat, hat ein toilles Erlebnis versäumt! Virtuose Bläsermusik mit lockerer Unterhaltung aufbereitet. Das Publikum war begeistert!

"Klezmer Chidesch"

Tanz im Ferrutiushaus - kein Problem mit echter Klezmer-Musik von der Gruppe "Klezmer Chidesch". Volles Haus am 07.09.2014.

Das Philharmonische Kammerorchester Südhessen sowie der Konzertchor Südhessen beeindruckten am Sonntag, 16. März 2014 mit außerordentlicher Spielfreude und bemerkenswerter Klangqualität . Die Kirche war proppenvoll und es mussten noch zusätzliche Stühle geholt werden. Auf dem Programm standen Werke von Bach, Brahms, Fauré und Lauridsen. An der Orgel spielte Frank Hildeband. Gewissermassen als „Höhepunkt“ folgten Auszüge aus dem Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Dabei brillierten die beiden Gesangssolisten Hanna Ramminger (Sopran) und Markus Gilgen-Koberstein (Bariton). Die musikalische Leitung hatte Burkhard A. Schmitt.

Es müssen nicht immer Blechbläser sein: Das "Luther-Quintett" ist ein Holzbläserquintett aus Frankfurt und begeisterte die Zuhörer am 22.12.2013 mit einem vorweihnachtlichen Konzert.

Mystische Atmosphäre mit dem Chor der "Gregorian Voices" am 16.02.2013.

Über 320 Besucher brachten die Organisatoren ganz schön ins Schwitzen.

Blechbläserensemble "Cornelius Brass" am 23.12.2012.

Ein vorweihnachtliches Benefizkonzert zugunsten der Stiftung "Brot und Rosen".

Eine fast voll besetzte Kirche brachte fast 900 Euro Spenden für die Stiftung.

Die vielseitige Künstlerin Annette Artus feierte einen grandiosen Erfolg mit ihrem Bühnenstück "Verabredung mit dem Leben" am 23.09.2012 im Ferrutiushaus der Gemeinde.

Blechbläserensemble "HappyMetal" am 18.12.2011 in St. Kilian.

Der weltberühmte URAL-Kosaken-Chor machte auf seiner Tournee am 27.03.2011 Station in St. Kilian.

Orgelkonzert mit Soline Guillon an der Fischer+Krämer-Orgel am 03.10.2010.

Der Stettiner Kammerchor am 21.07.2010 in St. Kilian.

Rockkonzert mit "Discover" im Ferrutiushaus am 12.06.2009 - Die "Ü40-Party".

Duo "Unikat" am 03.09.2009 im Ferrutiushaus.

Manfred Siebald im Ferrutiushaus am 09.09.2008.

Alexandre Bytchkov (Akkordeon) und Simone Garnier (Sopran) in St. Kilian am 24.02.2008.

Thomas Drescher, Diözesankirchenmusikdirektor des Bistums Mainz, an der Fischer+Krämer-Orgel am 10.02.008.

Unser Organist Marco Lopes Ginja (links), zusammen mit Andreas Lapp, vierhändig an der Orgel am 17.06.2007.

Cyprian Jagiello (Mitte) mit der Sopranistin Hannah-Sophie Schmitz (rechts). 

Examenskonzert am 08.07.2007.

Die berühmte Jazz-Organistin Barbara Dennerlein beim Konzert an der Fischer+Krämer-Orgel am 11.10.2006.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Niklaus